Durchaus erfreulich

25.April 2010 in vermischt

Bundespräsident Fischer beim GRÜNEN "Hearing" am 11. April

Bundespräsident Fischer beim GRÜNEN "Hearing" am 11. April

Die knapp 80% sind ein persönlicher Erfolg für Dr. Fischer.

Aber die Wahl war dann doch noch politisch halbwegs erfreulich.

Ich denk´, der neue, alte Bundespräsident verkörpert – obwohl Großkoalitionär aus einer Zeit, in der das noch ein wirkliches politisches Thema (und nicht nur Ärgernis) war – eine Art von unaufgeregter Sicht auf die Dinge, repräsentiert eine Art von “Nachdenken-vor-dem-Reden”, das man heutzutage schon suchen muss in der politischen Landschaft. Er ist kein Durchreisser, kein Macher. Aber warum stört mich gerade das an wenigsten an ihm (in dieser Funktion, jedenfalls)?

Na, na: es ist schon OK so, wie die Wahl ausgegangen ist.

P.S.: ich bin gespannt auf die “besorgten” Kommentare der ÖVP-BildungspolitikerInnen, wenn die Beteiligung an der nächsten ÖH-Wahl wieder um die 30% liegt…

Noch keine Kommentare Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen