Das Neu-Jahrs-Schwein wünscht ...

31.Dezember 2012 in persönlich

IMG_0705

… ein Gutes Neues Jahr!

Zunächst einmal ein gutes Feiern, dann einige gute Wahlergebnisse – insgesamt aber eine zufriedenstellendes, spannendes, soziales und die Umwelt respektierendes, friedliches und feines Jahr 2013.

Und Euch allen ein gesundes und befriedigendes Zweitausendunddreizehn.

Noch keine Kommentare Kommentieren

GRÜNE weiße Weihnachten

23.Dezember 2012 in persönlich

GRÜNE mit FreundInnen beim Weihnachtswandern zur Krausten Linde am 22. Dezember

GRÜNE mit FreundInnen beim Weihnachtswandern zur Krausten Linde am 22. Dezember

Ich wünsch Euch allen ganz, ganz feine Weihnachten, schöne Stunden mit Freunden, Eltern und (Enkel-)Kindern, während es draussen, wenn schon nicht verschneit, so zumindest verlässlich dunkel ist. Ein bißl Zeit zum Luftholen – und zum Beiseiteschieben von allem, was einen so nervt Tag für Tag. Es geht eh früh genug wieder los.

Für´s Neue Jahr mögen sich dann wieder genug Neugier und Hoffnung und Ideen und Kraft angesammelt haben.

Ich freu´ mich auf 2013.

Noch keine Kommentare Kommentieren

Weihnachten für die Frauenberatung

20.Dezember 2012 in erfreulich

die Scheckübergabe

die Scheckübergabe

An Stelle von Präsenten an die vielen UnterstützerInnen haben wir aus weihnachtlichem Anlass auch heuer wieder eine Spende an eine karitative Einrichtung geleistet. War im Vorjahr der Hospizverein der Adressat, unterstützen wir heuer den „Inge-Hasenöhrl-Fonds für Sozial- und Umweltprojekte“.

Dieser Fonds wurde nach dem Tod von Inge Hasenöhrl gegründet, um einen Weg zu finden, Spenden für Projekte zu akquirieren, die im Sinn einer nachhaltigen Sozial- und Umweltpolitik liegen. (Näheres zu dem Fonds unter www.inge-hasenoehrl-fonds.org.)

Der Beirat des Fonds hat sich entschieden, mit dem Geld der GRÜNEN Weihnachtsspende die Mödlinger Frauen- und Familienberatungsstelle Kassandra zu unterstützen, die im Jahr 2013 ihr Büro in der Lerchengasse gegen ein neues tauschen muss.

Zum Zweck der Übergabe der Spende, aber auch, um Freundinnen und Freunde der GRÜNEN auf einen Adventplausch einzuladen (und den Betrag ggf. noch zu erhöhen), haben wir am 19. Dezember einen GRÜNEN „Punschstand“ organisiert.

Der Punsch war ein alkoholfreier Bio-Früchte- und Ingwertee (ohne Zuckerzusatz) – also wahrscheinlich das gesündeste heisse Getränk an diesem Tag in der Mödlinger FuZo:-) Für Wein sorgte Norbert Stock, Kekse kamen u.a. von Anna Teichgräber, den Speck von einem (armen) Mangalitza-Schwein und das köstliche Nussbrot vom Kolm hat Susanne besorgt, Unterstützung bekamen wir von der Mödlinger Puppenbühne und vom Weltladen, wofür wir uns herzlich bedanken. Musikalischer Höhepunkt war der GRÜNE Chor aus Perchtoldsdorf (leider aus Krankheitsgründen ziemlich dezimiert). Unterstützend war auch das Wetter: “kalt, aber gerecht” – also trocken.

Wir konnten letztlich Heinz Weigel, dem Sprecher des Fonds einen Scheck in Höhe von €1.655,- übergeben, den er umgehend an Anneliese Erdemgil-Brandstätter und Mag.a Andrea Habermann vom Verein Kassanda weitergab.

Wir hoffen, diesen für unsere Stadt wichtigen Verein mit unserem Beitrag unterstützen zu können und wünschen der Frauenberatungsstelle Kassandra weiterhin viel Erfolg bei ihrer wertvollen Arbeit.

Noch keine Kommentare Kommentieren

Süsses für den SOMA-Markt

14.Dezember 2012 in erfreulich

Kleine Weihnachtsgeschenke: Lebkuchen vom feinsten...

Kleine Weihnachtsgeschenke: Lebkuchen vom feinsten...

Heute mittag haben Susanne Bauer-Rupprecht und ich gemeinsam mit Philipp Waldhans, dem Hersteller der Lebkuchen als Weihnachtspräsent der GRÜNEN 40 Sackerln an den SOMA-Laden in Mödling (Günther Watzka, Franz Hornberger, Günther Briglhuber und Gabriele Hora) übergeben.

Wir hoffen, die Lebkuchen machen Freunde – als Geschenke oder beim selbst Essen.

Noch keine Kommentare Kommentieren

Sichere Durchfahrt unter der Südbahn - wirklich dringend nötig!

4.Dezember 2012 in wichtig !!!

An einem kalten Ende-November-Tag standen Vize Robert Weber (Guntramsdorf) und ich für eine Foto vor dem Tunnel "Modell"

An einem kalten Ende-November-Tag standen Vize Robert Weber (Guntramsdorf) und ich für ein Foto vor dem Tunnel "Modell" c Foschum

Die Problematik besteht, seit es Autos und Fahrräder gibt: der Tunnel unter der Südbahn im Zug der Guntramsdorfer Viaduktstraße. Der Tunnel liegt in einem langgezogenen “S”, alles in allem gut 150m, die für Fußgänger- und RadfahrerInnen ein reiner Alptraum sind. Jedem, der diesen Straßenabschnitt kennt, muss klar sein, dass dieser Zustand so nicht tragbar ist. Aber passiert ist bis heute trotzdem nichts.

Vor einigen Jahren gab es bekanntlich den Plan, das Mödlinger Krankenhaus in diesem Teil der Stadt zu errichten; dadurch schien sich eine Lösung für eine Bahnstation “Mödling-Süd” zu ergeben, was auch eine Lösung für die sichere Durchfahrt unter dem Bahndamm ermöglicht hätte. Aber das ist nun auch schon wieder ein paar Jahre her.

Seither ist nichts besser geworden. Im Gegenteil: mittlerweile führt auch der “Weingartenradweg”, eine feine Radroute für Familien durch diesen Tunnel!

Ich hab vor gut einem Jahr die Verantwortlichen von Guntramsdorf und auch des Landes und der ÖBB das erste Mal an einen Tisch gebracht. Als erstes wurde die Möglichkeit eines Parallel-Tunnels geprüft, und zwar diesmal bis ins Detail. Das (schlechte) Ergebnis: die Kosten sind exorbitant – jedenfalls weit über €1 Mio! (Grund: die Bahnstrecke darf von den Bauarbeiten nicht im geringsten beeinträchtigt werden; das kostet schon für die Vorbereitung des Tunnelbaus ein enormes Geld).

Damit war klar: es wird eine Lösung geben müssen, bei der sich Fußgänger-, Radfahrer- und AutofahrerInnen die bestehende Fahrbahn teilen müssen. Wie das konkret aussehen könnte, darüber müssen wir uns noch sehr intensiv unterhalten. Vereinbart wurde aber, erst einmal eine detaillierte Verkehrszählung durchzuführen. Und die ist vom 5. bis 11. November 2012 gelaufen.

Hier die wichtigsten – und beängstigenden – Ergebnisse:

  • Insgesamt wurden 53.844 motorisierte Fahrzeuge in beide Fahrtrichtungen gemessen – Schwerpunkt in Richtung Mödling am Vormittag, in Richtung Guntramsdorf am Nachmittag.
  • Der Anteil der LKWs war it rd. 4% relativ gering.

Aberwitzig ist aber die gemessene Geschwindigkeit:

  • Insgesamt haben 99,2% die maximale Höchstgeschwindigkeit von 30km/h überschritten!
  • Maximal wurden 100km/h gemessen!
  • Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 52km/h!

Diese Zahlen unterstreichen deutlich die Dringlichkeit einer Lösung! Die Situation auf diesem Strassenabschnitt ist völlig unübersichtlich – und die AutofahrerInnen fahren, was das Zeug hält. Praktisch niemand hält sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Und dieser Abschnitt ist die einzige Möglichkeit, mit dem Fahrrad von Guntramsdorf in die Bezirkshauptstadt zu kommen!

Eine sichere Fahrt unter der Südbahn ist unerlässlich! Und zwar bald!

Kurier 2012-12-06

Kurier 2012-12-06

2 Kommentare Kommentieren

Grüner Bundeskongress gestern und heute in Linz

2.Dezember 2012 in erfreulich

Die Delegierten aus dem Bezirk Mödling (Klaus Hochkogler fehlt auf dem Foto, weil er früher fahren musste) mit Peter Pilz und Wolfgang Zinggl

Die Delegierten aus dem Bezirk Mödling (Klaus Hochkogler fehlt auf dem Foto, weil er früher fahren musste) mit Peter Pilz und Wolfgang Zinggl

Grade sind wir wieder zurück vom Bundeskongress. Mein Fazit: es waren zwei Tage mit konzentrierter und disziplinierter Arbeit. Die Wahl der Bundesliste für die nächste NR-Wahl brachte ein gutes Ergebnis – auch weil zwei ziemlich junge BewerberInnen aussichtsreiche Plätze bekamen. (Dass dafür erfahrene und sehr kompetente Politiker, wie Karl Öllinger, aber auch Volker Plass, der Vorsitzende der GRÜNEN Wirtschaft keinen Platz fanden, ist leider die logische Konsequenz). Auch der Bundesvorstand wurde neu gewählt.

Und am heutigen Tag wurde eine Resolution zur Frage der Mieten beschlossen: die Vorschläge der GRÜNEN sind nicht (mehr) €7,-/m², sondern ein bißl differenzierter. Details dazu stehen im WEB.

Noch keine Kommentare Kommentieren