Europäische Initiative für Tempo 30

9.Juli 2013 in wichtig !!!

Aufkleber-mit-Webadresse

Europäische Bürgerinitiative “30 km/h – macht die Straße lebenswert!”

Der VCÖ ist gemeinsam mit mehreren Organisationen aus verschiedenen Ländern für Tempo 30 im Ortsgebiet aktiv. Tempo 30 ist eine kostengünstige Möglichkeit um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, Verschmutzungen und Lärm zu reduzieren und die Bedingungen fürs Gehen, Radeln und die Nutzung des Öffentlichen Verkehrs so zu verbessern, dass das Umsteigen erleichtert wird. Der Verkehr fließt besser und die Stauanfälligkeit sinkt. Alle können angstfreier und sicherer auf den Straßen unterwegs sein. Das will die Initiative jetzt EU-weit erreichen, mit Tempo 30 als standardmäßiger Höchstgeschwindigkeit in den Städten und Dörfern.

Eine “Europäische Bürgerinitiative (EBI)” ist ein Volksbegehren auf EU-Ebene. Damit kann direkt Einfluss auf die Gesetzgebung der EU genommen werden, wenn innerhalb eines Jahres mindestens 1 Million Unterstützungserklärungen aus sieben oder mehr Mitgliedsländern der EU gesammelt werden. Gelingt das, ist die EU-Kommission verpflichtet, das Thema aufzugreifen, eine Lösung vorzuschlagen und gegebenenfalls gesetzgeberisch tätig zu werden.

—————–

Soweit der Text des VCÖ. Auf dessen WEB-Site und erst recht auf der Site der Initiative gibts eine ganze Menge Material zum Thema “Tempo 30″.

Ich unterstütze dieses Vorhaben, weil es ein wichtiger und richtiger Schritt ist, die Stadt für alle Menschen ähnlich gleich nutzbar zu machen. Tempo 30 ist einfach eher das “menschliche Maß” – ganz abgesehen von den Argumenten für die ökologische / klima- und verkehrspolitische politische Bedeutung.

Bitte unterstützen auch Sie diese EU-Initiative!

Noch keine Kommentare Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen