Insgesamt gut - und, ja: DANKE!

1.Oktober 2013 in erfreulich

Unbenannt

Jetzt sind schon fast alle Ergebnisse der Wahlen da:

Die meisten Briefwahlkarten sind schon ausgezählt und offenbar fehlen österreichweit nur noch 31.000 Stimmen, die zuzuordnen sind. Aber ich denk´,  es ist Zeit für ein Resumée.

Ich bin mit dem Ergebnis in Mödling sehr zufrieden. Wir haben leicht gewonnen, obwohl mit den NEOS eine Partei sehr gut abgeschnitten hat, die sicher auch für einen Teil unserer WählerInnen wählbar ist. Während SPÖ und ÖVP deutlich verloren haben. (Wären wir ohne NEOS schon jetzt die No. 2 in Mödling? – wahrscheinlich, aber egal).

Den Gemeinden werden die Briefwahlkarten nicht zugerechnet (bei kleinen Gemeinden wäre das Wahlgeheimnis möglicherweise in Gefahr). Im Bezirk schlagen sich die Wahlkarten aber nieder: und dadurch haben wir jetzt 15,23% zu Buche stehen (ein Plus von einem guten halben Prozentpunkt).

Und auch im Land haben wir gewonnen – mit +1,5% sogar mehr als bei uns in der Region.
Und irgendwann werden wir wohl auch in Niederösterreich über 10% kommen…

Wenn wir ganz Österreich betrachten, gibt´s einige sehr positive Ergebnisse:

  • Fast 12,5% und+2% bundesweit sind ein Erfolg (noch dazu bei dem Ergebnis der NEOS). Wir haben 4 zu den bisherigen 20 Sitzen im Nationalrat (das sind 20% mehr) gewonnen.
    Mich nervt der Optimismus vor den Wahlen schon seit Jahren: das GRÜNE Projekt ist keines für Marktschreier und quick wins. Aber es geht vorwärts!
  • In zwei Landeshauptstädten gibt´s seit Sonntag eine GRÜNE Mehrheit: Innsbruck und Graz.
    Grade bei Graz freut mich das besonders: BM Nagl hat den GRÜNEN ein paar Monate vor der letzten Gemeinderatswahl sehr unschön die Koalition aufgekündigt. Jetzt liegt die ÖVP in Graz als Dritter schon mehr als 4% hinter den GRÜNEN.
  • In Wien gab´s ein – so wie in Mödling: kleines – Plus. Keine Rede davon, dass uns die “MaHü” eine Niederlage bescheren würde. (Ich glaub ja fast das Gegenteil: die Lösung in der Mariahilferstraße ist – für jedeN sichtbar – ein Kompromiss, aber ein großer Schritt in die richtige Richtung. Und das wird den GRÜNEN wahrscheinlich sogar positiv angerechnet. Es ist jedenfalls interessant, dass – so wie hier bei uns – die Tatsache der Regierungsbeteiligung offenbar eher dem größeren Partner schadet. (Aber das ist vielleicht schon zu weit spekuliert, denn es ist eine Bundeswahl; welche Rolle die lokalen Ereigneisse und Entscheidungen spielen, ist Spekulation).
  • Besonders in den Bundesländern Tirol, Salzburg und Kärnten haben wir große Zuwächse. Auch das Bundesländer mit GRÜNER Regierungsbeteiligung.

Wir haben uns insgesamt gut präsentiert vor der Wahl – da bin ich schon ein Stück stolz! Und wir werden Energie ziehen aus dem Ergebnis: mit Konsequenz und Professionalität am Weg zu mehr Nachhaltigkeit, Fairness, Transparenz und Sauberkeit. In Österreich – und in Mödling.

Ein kleines persönliches Danke muss am Ende dieser Zeilen stehen: für 529 Vorzugsstimmen im Wahlkreis.

thx:)


Noch keine Kommentare Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen