Radfahren - auch und gerade, wenns draussen kalt ist

24.November 2013 in erfreulich, herausfordernd

Fahrrad-Tiefgarage im Zentrum von Gent (Flandern)

Fahrrad-Tiefgarage im Zentrum von Gent (Flandern)

Gent ist keine Radfahrstadt wie etwa Amsterdam (Belgien scheint da insgesamt ein bißchen weniger Fahrrad-affin zu sein). Aber natürlich sind beeindruckend viele Menschen auch im nebeligen November-Wetter am Rad unterwegs. Und wie selbstverständlich gibts komfortable Radabstellanlagen im Zentrum, wie die Tiefgarage am Kornmarkt, die ich dringend fotografieren musste…

In Mödling sind wir von solchen Bedingungen noch weit entfernt. Aber es geht auch bei uns etwas weiter: in der KW51 (also Mitte Dezember) wird die Radabstellanlage im Bahnhof um weitere 35 Plätze erweitert. Damit werden dort unter Dach, Tag und Nacht beleuchtet und im Bereich einer Videoüberwachung ca. 100 komfortable Plätze für Fahrräder zur Verfügung stehen. Und auch eine Fahrradpumpe wird montiert – (angeblich und hoffentlich wirklich ) vandalensicher. Das Modell stammt aus London und wird dort bei öffentlichen Radanlagen eingesetzt.

Und dann wird auch der Mehrzweckstreifen entlang der sanierten Schillerstraße im Abschnitt zwischen der Tamussinostraße und der Fabriksgasse fertig sein. Ein kleines Stück nur, aber ein nicht unwichtiges.

Und ein paar zusätzliche Radständer werden auch aufgestellt – an Stelle der alten “Felgenmörder”.

Alles zusammen eine einzige Einladung, auch im Winter auf´s Rad zu steigen – und die Autos ihre Parkplätze suchen zu lassen.

Noch keine Kommentare Kommentieren

Der 260er muss bleiben!

20.November 2013 in ärgerlich

Protest auf der Kennedybrücke - 50 Jahre nach ...

Protest auf der Kennedybrücke - 50 Jahre nach ...

Der VOR hat entschieden, den 260er zu amputieren: ab 15. Dezember fährt diese traditionelle Buslinie von Mödling aus nicht mehr nach Hietzing (sondern parallel zu 3 anderen (!) Bussen nach Siebenhirten zur U6).

Das ist schlecht, weil die bisherige Tangentialroute für viele eine sehr gute Verbindung war.

Deshalb haben sich viele BürgerInnen entlang der 260er-Route über diese Entscheidung empört. Und auch der Elternverein und die Direktion der HTL sind enttäuscht: der 260er hat viele SchülerInnen aus dem Westen von Wien zur HTL gebracht.

Die vom VOR als Verbesserung gepriesenen Alternativen bedeuten mehrmaliges Umsteigen und damit Verlust an Komfort und das Risiko, die Anschlüsse nicht zu erreichen – und damit wesentliche Verlängerungen der Fahrzeit. Vom Warten gar nicht zu reden.

Der VOR begründet die Entscheidung mit der geringen Zahl von Fahrgästen zwischen NÖ und Wien: angeblich wären es nur 40 im Tagesschnitt. Wir sind heute zur Kundgebung in Hietzing gefahren und haben in einem einzigen Bus an der Stadtgrenze 15 Fahrgäste gezählt – ohne uns selbst. (Ich glaub die 40 nicht).

...der leere Bus ...

...der leere Bus ...

Es ist einfach ärgerlich: in Zeiten, in denen der ÖV – angeblich – forciert wird, Linien zu streichen, ist ein no-go. Und die Begründung ist eine besondere Chuzpe. Gegen die Streichung des 260ers in seiner gewohnten Form haben sich alle Gemeinden im Bezirk Mödling und die Bezirksvertretungen Liesing und Hietzing ausgesprochen. Aber mit den Betroffenen hat niemand gesprochen…

Fahrgäste warten in Mödling auf den 260er

Fahrgäste warten in Mödling auf den 260er

4 Kommentare Kommentieren

Kunst & Erneuerbare Energie

10.November 2013 in interessant, vermischt

Anneliese Formann, "Die Sonne als zentraler Mittelpunkt der Erde" bei AUGENBLICKE in der Elisabethstraße

Anneliese Formann, "Die Sonne als zentraler Mittelpunkt der Erde" bei AUGENBLICKE in der Elisabethstraße

Seit ein paar Tagen hängen in vielen Geschäften der Stadt Bilder zum Thema “nachhaltige Energie”.

Letzten Donnerstag war die Vernissage dieser Strassengalerie im Museum der Stadt Mödling.

20 KünstlerInnen stellen in 22 Geschäften ihre Arbeiten zum Thema aus – ein sehr interessantes Projekt. Intitiiert wurde es von Gerda Zugmayer, einer Mödlinger Malerin. Vielen Dank :-)

Fahrrad von Elisabeth Schöfer

"Das Peugeot-Rad" von Elisabeth Schöfer - im Spielzeug-Krawany

IMG_5777

"Windkraft" von Sylvia Polt - im Babenbergerhof

Noch keine Kommentare Kommentieren

Urlaub im Herbst

10.November 2013 in persönlich

_MG_1857Eine Woche am Grundlsee – ganz, ganz fein!

_MG_1678… besonders, wenn das Wetter ist, wie es war (super!)

_MG_1692Dachstein himself.

_MG_2162

Noch keine Kommentare Kommentieren