Radfahren - auch und gerade, wenns draussen kalt ist

24.November 2013 in erfreulich, herausfordernd

Fahrrad-Tiefgarage im Zentrum von Gent (Flandern)

Fahrrad-Tiefgarage im Zentrum von Gent (Flandern)

Gent ist keine Radfahrstadt wie etwa Amsterdam (Belgien scheint da insgesamt ein bißchen weniger Fahrrad-affin zu sein). Aber natürlich sind beeindruckend viele Menschen auch im nebeligen November-Wetter am Rad unterwegs. Und wie selbstverständlich gibts komfortable Radabstellanlagen im Zentrum, wie die Tiefgarage am Kornmarkt, die ich dringend fotografieren musste…

In Mödling sind wir von solchen Bedingungen noch weit entfernt. Aber es geht auch bei uns etwas weiter: in der KW51 (also Mitte Dezember) wird die Radabstellanlage im Bahnhof um weitere 35 Plätze erweitert. Damit werden dort unter Dach, Tag und Nacht beleuchtet und im Bereich einer Videoüberwachung ca. 100 komfortable Plätze für Fahrräder zur Verfügung stehen. Und auch eine Fahrradpumpe wird montiert – (angeblich und hoffentlich wirklich ) vandalensicher. Das Modell stammt aus London und wird dort bei öffentlichen Radanlagen eingesetzt.

Und dann wird auch der Mehrzweckstreifen entlang der sanierten Schillerstraße im Abschnitt zwischen der Tamussinostraße und der Fabriksgasse fertig sein. Ein kleines Stück nur, aber ein nicht unwichtiges.

Und ein paar zusätzliche Radständer werden auch aufgestellt – an Stelle der alten “Felgenmörder”.

Alles zusammen eine einzige Einladung, auch im Winter auf´s Rad zu steigen – und die Autos ihre Parkplätze suchen zu lassen.

Noch keine Kommentare Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen