"Schülerinnen bauen für eine bessere Welt"

13.Mai 2015 in erfreulich, konkret

_MG_4414Seit vielen Jahren arbeiten Lehrer- und Schülerinnen der HTL Mödling an Projekten in Ländern des Südens: v.a. in Mittel-/Südamerika und Afrika. Der Verein EZA-HTL Mödling organisiert diese Werksprojekte, die immer im Rahmen von sozialen bzw. Entwicklungshilfevorhaben stehen.

Die Fahrt, Unterkunft und Verpflegung werden von den Schülerinnen selbst finanziert, während die Materialien vom Verein bzw. von Spendern zur Verfügung gestellt werden. Gearbeitet wird vor Ort mit lokalen Arbeitskräften und sämtliche Materialien werden lokal gekauft.

Neben dem sozialen Aspekt bietet die Mitarbeit für die Schülerinnen unersetzliche Erfahrungen – auch hins. der Lebens- und Arbeitswelt des Südens und bringt Kontakte zu den Menschen in diesen Ländern.

Im vergangenen Jahr wurde von den Schülerinnen der HTL im Rahmen des von ÖsterreicherInnen initiierten und betriebenen Schulprojekts “Ithuba” in einem Vorort von Johannesburg ein Klassengebäude errichtet.

Diesem Arbeitseinsatz im Juni/Juli 2014 widmet sich ein Info-Abend am kommenden Montag, 18. Mai um 19.00h im evang. Lichthaus in der Scheffergasse 10.

Schülerinnen zeigen Bilder und berichten von ihren Erfahrungen beim Projekt “Ithuba-HTL-Mödling”.

Ich glaube, wir können stolz sein auf diese – bisher weitgehend im Verborgenen gebliebene – Initiative unserer HTL. Und es lohnt sich, die Arbeit der Schülerinnen zumindest auf Fotos kennen zu lernen.

DSCN2299

Das fertige Klassen"zimmer"

Das fertige Klassen”zimmer”

Noch keine Kommentare Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen