Baustellen: update 12. September

12.September 2019 in konkret

Guntramsdorferstraße

Die Arbeiten sind im Plan. In der kommenden Woche wird begonnen, die Unterführung zu asphaltieren. Geplant ist, die Fahrbahn bis zum 29. September vollständig fertig zu haben und für den Verkehr frei zu geben.

Landeskrankenhaus

Der neue Haupteingang ist schon zu erahnen

Auch hier sieht man ständig die Fortschritte. Plan ist, den Vorplatz zur Restitutagasse hin noch im September zu asphaltieren.

Im Oktober wird seitens der Stadt die Restitutagasse selbst fertig gestellt, wobei es einen Geh-/Radweg entlang des Spitalsareals geben wird – vorerst nur entlang der Restitutagasse, im nächsten Jahr dann aber auch entlang der Payer- und der Buchbergergasse (bis zur Passauer Gasse).

Noch keine Kommentare Kommentieren

Stadttheater: auf ein Neues!

11.September 2019 in interessant

Am 9. September hat Bruno Max das Programm für die kommende Spielzeit vorgestellt.

Die gesamte Programmvorschau ist im WEB nachzulesen.

Feier zur Verleihung des Stadttheaterdrachens am Ende der letzten Spielzeit

Ich freu´ mich einfach wieder auf die neue Saison. 9 Produktionen warten auf uns, es werden wieder Aufführungen werden, von denen man hingerissen ist, vielleicht auch die eine oder andere, die einem nicht so gut gefällt, Abende, die zum Nachdenken anregen, die Diskussionsstoff bieten.

Seit nun 22 Jahren bietet das Stadttheater wunderbares Schauspiel. Wir, das heisst die Stadt kann stolz sein, eine derartige Bühne in Mödling zu haben.

Als – glaub ich – einziger Teilnehmer beim Hearing für die Übernahme des Stadttheaters 1997, der noch in der Lokalpolitik aktiv ist, hab ich die Intendanz von Bruno Max durchgehend miterlebt. Ich glaub´, es war ein wirkliches Glück, Bruno Max gewonnen zu haben. Er hat damals gegen Georg Mittendrein und Frank Hoffmann „gewonnen“, obwohl der damalige Bürgermeister und auch sein Vize sehr von Frank Hoffmann angetan waren…

Bruno Max hat erwähnt, dass seit 22 Jahren an die 450 SchauspielerInnen am Stadttheater tätig waren. Aber es gibt viele SchauspielerInnen, die man schon Jahre lang „verfolgt“, aber die man auch in Mödling auf der Straße trifft und mit denen man – wenn man Glück hat – in einem Lokal über ihre Arbeit reden kann. Nicht nur das Theater selbst wächst einem an´s Herz, es sind auch einzelne Akteure…

Und durch viele lokalhistorische Produktionen, wie im vergangenen Jahr im Herbst anlässlich des Novemberpogroms, hat das Theater eine Funktion in der Stadt eingenommen, wie eine Art Dreh- und Angelpunkt der städtischen Kultur im weitesten Sinn.

Freuen Sie sich auf ein weiteres Jahr Stadttheater!

Noch keine Kommentare Kommentieren

Mödling ausgezeichnet: 4 "e"!

7.September 2019 in erfreulich, konkret, wichtig !!!

Ich freu´ mich sehr, dass Mödling beim Niederösterreichischen Energie&Umwelt Gemeindetag am 6. September 2019 in der Burg Perchtoldsdorf aus der Hand von Landeshauptfrau Dr. Mikl-Leitner eine ganz besondere Auszeichnung empfangen hat: 4 (von 5 möglichen) „e“s als Bewertung der energie- und umweltrelevanten Aktivitäten der Stadt.

Das e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden unterstützt Gemeinden bei einer nachhaltigen Klimaschutzarbeit. Das Ziel ist es, langfristige Maßnahmen zu setzen und deren Wirksamkeit zu evaluieren.

Höchste Prominenz bei der Übergabe der 5 „e“s

e5 ist der österreichische „Ableger“ des European Energy Award, einer einheitlichen Bewertung der Klimapolitik der Gemeinden. Die Bewertung erfolgt durch unabhängige AuditorInnen nach einem festen Schema und führt zu einer Einstufung in 5 Kategorien, den „e“s – ähnlich den Hauben in der Gastronomie. Klar: 5 ist die höchste Kategorie.

Niederösterreich ist seit 2011 Mitglied beim e5-Programm und mittlerweile sind rd. 50 Gemeinden des Landes e5-Gemeinden.

e5-Gemeinde zu sein bedeutet, besondere Anstregungen im Klimaschutz zu unternehmen und die Bereitschaft, sich dafür auch objektiv bewerten zu lassen.

Mödling wurde 2018 Mitglied im e5-Netzwerk. Es gibt einige Regeln für die Teilnahme: so richten e5-Gemeinden unter anderem ein e5-Team ein, das die klimarelevanten Maßnahmen der Kommune begleitet und bei der Koordination und dem BürgerInnendialog unterstützt. Das Team ist zusammengesetzt aus BeamtInnen, LokalpolitikerInnen und interessierten BürgerInnen. In Mödling als Schulstadt sind auch die beiden größten Schulen, die HTL und das BG Bachgasse vertreten.

2019 wurde Mödling erstmals bewertet. Die Bewertung erfolgt in 6 klimarelevanten Handlungsfeldern: Entwicklungsplanung und Raumordnung, Kommunale Gebäude & Anlagen, Versorgung & Entsorgung, Mobilität, Interne Organisation sowie Bewusstseinsbildung, Motivation, Kommunikation und Kooperation.

Besonders gute Werte haben wir in den Handlungsfeldern „Entwicklungsplanung und Raumordnung“ und hier im Detail bei „Mobilität und Verkehrsplanung“; bei „Kommunale Gebäuden und Anlagen“ im Detail mit dem Einsatz von Erneuerbaren Energien; bei „Kommunale Versorgung und Entsorgung“, im Detail beim Grünflächenmanagement und der Abwasserreinigung. Luft nach oben gibts in den Feldern Kommunikation/Kooperation und Interne Organisation.

Die Bewertung erfolgt in Zukunft regelmäßig.

Die 4 „e“s, mit denen die Stadt Mödling bewertet wurde, sind ein großer Erfolg und eine schöne Bewertung der Arbeit der vergangenen Jahre.
Als Stadtrat für Umwelt, Energie und Verkehr – alles klimarelevante Aufgabenbereiche – bin ich stolz auf diese Auszeichnung.

Die 4 „e“s sind aber auch eine Herausforderung und ein Ansporn, weiter zu machen und die nächsten Ziele ins Auge zu fassen: 5 „e“s für Mödling!


Ein Kommentar Kommentieren

Baustellen: update 5. September

5.September 2019 in konkret

Im vergangenen Monat ist bei manchen Baustellen viel weiter gegangen:

Guntramsdorferstraße

Seit 2. September ist eine Fahrbahn unter der Südbahn provisorisch befahrbar – allerdings vorläufig nur für den Busverkehr! Für den allgemeinen Verkehr wird die Verbindung zur B17 erst gegen Ende September frei gegeben.

Hier sieht man schon erste Spuren der Mittelinsel, die für die Querung der Guntramsdorfer-/Viaduktstraße vorgesehen ist.

Neusiedlerstraße

Hier gehen die Arbeiten zügig voran. Bauende wird voraussichtlich gegen Ende September sein.

Man beachte: die Bäume sind vorschriftsmäßig eingehaust!

Noch keine Kommentare Kommentieren

80 Jahre danach

1.September 2019 in gestern & heute

Krieg ist ein Verbrechen!

Noch keine Kommentare Kommentieren