Neujahr - am Eichkogel

1.Januar 2020 in GRÜN, interessant, konkret

Wie schon seit vielen Jahren haben wir GRÜNE in Mödling heute zum Sammeln von Silvestermüll aufgerufen: gekommen sind so viele wie noch nie.

Es ist wieder eine ganze Menge Mist zusammen gekommen. Wobei überraschenderweise deutlich weniger Müll aus der Silvesternacht dabei war. Kann es sein, dass Menschen gescheiter werden?

Dafür haben wir große Mengen von Unrat gefunden, der in den Büschen „versteckt“ war, Getränkeflaschen und -dosen, Folien, sonstige Plastikteile. Was „man“ halt so wegwirft im Laufe eines Jahres 🙁

Der Eindruck hat nicht getäuscht: es wurde tatsächlich wesentlich weniger „geschossen“ in der Silvesternacht 🙂

Zum Abschluss blieb noch ein bißchen Zeit für Glücksbringer…

Ein gutes Neues Jahr!

Noch keine Kommentare Kommentieren

Scheffergasse: Geh-/Radweg eröffnet

13.Dezember 2019 in erfreulich, interessant, konkret

Es hat ziemlich lange gedauert, aber heute haben wir den Geh-/Radweg in der Scheffergasse für die Benutzung frei gegeben.

Das ist der Weg – ungeräumt… – in Blickrichtung Süden
Und so sieht der Weg in Richtung Norden aus

Die Scheffergasse war seit vielen Jahrzehnten auf ca. 40m unterbrochen. Die Anrainer*innen hatten zwar – zum Teil vor mehr als 100 Jahren – die Flächen in das öffentliche Gut abgetreten, aber weiter privat genutzt. Das war nicht illegal und auch nicht unüblich. Allerdings kann die Stadt auf derartige Flächen zurück greifen, wenn der Bedarf gegeben ist.

Und so hat´s vorher ausgesehen: von der Bernhardgasse kommend war bald Schluss…

Und die Stadt wollte nun einen Weg, zumindest für zu-Fuß-Gehende und für Radfahrer*innen. Ich versteh´ schon, dass das für die Anrainer*innen ein bissl hart war, einen Teil des von ihnen seit Ewigkeiten genutzten Grundes herzugeben. Aber ich möchte mich bei diesen Anrainer*innen hier für die letztlich positive Zusammenarbeit bei der Realisierung des Projekts bedanken.

„Eröffnung“ heute früh gemeinsam mit Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Herrn Geissler (Fa. ABO), und links die beiden evangelischen Pfarrer Heinz Lintner und Anne Tikkanen-Lippl.

Tatsächlich ist es ein neuer „kurzer Weg“ in unserer Stadt, während man vom Neusiedlerviertel (also aus der Umgebung von Zwillinggasse, Quellenstraße und den neuen Reihenhäusern entlang der Grutschgasse) am Weg in´s Stadtzentrum (oder zur evangelischen Kirche) bisher Umwege über die Rieger- oder die Neusiedlerstraße in Kauf nehmen musste.

Ich freu mich wirklich!

3 Kommentare Kommentieren

Baustellen in Mödling: update 6. Dezember

6.Dezember 2019 in interessant, konkret

Nur zur Orientierung: an sich hatten wir am Bauamt des Ziel, mit Jahreswechsel mit allen Straßenbau-Baustellen in der Stadt fertig zu sein. Es ist sich nicht ganz ausgegangen…

Grenzgasse / Gabrielerstraße

Diese Kreuzung ist erst relativ spät zur Umsetzung angestanden. Ende Juni gab´s die ersten Besprechungen, nachdem die Kreuzung – zum wiederholten Mal – als Unfallhäufungsschwerpunkt ausgewiesen wurde.

Am 5. Dezember war die neue Lösung dann – nach ca. 2 Wochen Bauzeit – fertig.

Natürlich wurde der neue Kreisverkehr entsprechend eröffnet: Vize Stöhr aus Ma. Enzersdorf, BM Hintner aus Mödling, Vize Haidvogel (Ma. Enzersdorf), Vize Wannenmacher (Mödling), Ing. Grill (Infrastruktur Ma. Enzersdorf)
Zur Sicherheit wurde die Krezung nun als Mini-Kreisverkehr ausgeführt: in der Mitte ist eine runde Fläche etwas pombiert, sodass LKWs und Busse sie überfahren können.
Ein bissl ungewohnt ist, dass alle 4 Zufahrtsstraße zu dem Kreisverkehr STOP haben. Das soll die heikle Situation unterstreichen. (In den USA hat jede ungeregelte Kreuzung 4 STOPs…).

Sr. Maria Restitutagasse

Auch die Resitutagasse ist uns im Herbst noch „hereingeschneit“. Wir hatten nicht erwartet, dass das Krankenhaus noch heuer fertig werden würde…

Entlang der gesamten Restitutagasse und damit vor dem Haupteingang wurden ein Geh- und ein Radweg geschaffen. Unmittelbar vis-a-vis des Haupteingangs kommt eine Bushaltestelle.
In der Weyprechtgasse war heute eine Baustelle des Wasserwerks, die aber am Montag fertig sein wird.

Danach wird die Einbahn, die für den LKW-Verkehr erlassen worden war, wieder aufgehoben.

Hauptstraße

Viele fragen sich, wozu 2 Betonplatten am Parkstreifen westlich der Thomastraße errichtet wurden.

Es sind Ersatz-Bus-„Bahn“steige. Wegen der Baustelle vis-a-vis vom LIBRO kann die bisherige Bus-Haltestelle nicht (voll) genutzt werden

Die Haltestelle ist für 2 Busse ausgelegt. Das geht sich neben der Baustelle nicht mehr aus…


Noch keine Kommentare Kommentieren

Energiebericht 2018

1.Dezember 2019 in interessant, konkret

Mödling bezieht seit Jahren zertifizierten Ökostrom mit Umweltzeichen UZ46

Seit kurzem liegt der Energiebericht der Stadtgemeinde für das Jahr 2018 vor.

Energieberichte gibt es in Mödling erst seit kurzem – wie überhaupt die Befassung mit dem Thema „Energie“ bis vor kurzem sehr unterbelichtet war. Im Fokus standen ggf. einzelne Projekte, wie neue PV-Anlagen oder die Öffentliche Beleuchtung. Aber niemand hat sich um die Details des Netzes und auch nicht um den Energieverbrauch gekümmert.

Das ist nun anders.

In sehr detaillierter Form wird der Energieverbrauch (Strom & Wärme) für alle Objekte der Stadtgemeinde dargestellt.

In Summe zeigt sich, dass der gesamte Stromverbrauch im Vergleich der vergangenen 5 Jahre mit 8.800 MWh praktisch konstant geblieben ist.
Die größten Verbraucher sind mit Abstand Stadtbad und Kläranlage mit in Summe rd. 4.500 MWh.

Erfreulich, wenn auch ausbaufähig ist der Ertrag der PV-Anlagen: 390 MWh und damit so viel wie rd. 4,5% des Stromverbrauchs.

Der Wärmeverbauch lag 2018 bei 7.400 MWh, wobei die Jahreswerte stark schwanken. Größter Verbraucher ist hier das Stadtbad alleine mit 2.400 MWh.

Im Energiebericht werden auch die CO2-Emissionen ausgewiesen: 2018 waren es 1.270t. Interessant ist die hypothetische Berechnung, wie die CO2-Emissionen aussehen würden, wenn die Maßnahmen der letzten Jahre (Umstellung auf Ökostrom und Einsatz der Fernwärme in den meisten Gebäuden) nicht erfolgt wären: Mödling hätte im Vorjahr 4.800 t emittiert – also genau doppelt so viel.

Im Energiebericht 2018 ist erstmals auch ein Vergleich des Energieverbrauchs von Schulen und Kindergärten, aber auch von Verwaltungsgebäuden mit ähnlichen Gebäuden in anderen Städten in Niederösterreich ausgewiesen. Durch die Einführung der Energiebuchhaltung in beinahe sämtlichen Gemeinden in NÖ wird dieser Vergleich möglich.

Die Daten des Energieberichts sind eine gute Grundlage, Entscheidungen zu treffen. Wir wissen jetzt genau, wo wir dringend ansetzen müssen, nämlich wo die Effizienz in der Energienutzung besonders schlecht ist. Der vorliegende Bericht ist Ergebnis professioneller Befassung mit den Energiefragen der Stadt.

Schauen Sie ihn sich an: er ist sehr interessant.

Viele Dächer der Stadt liefern bereits Strom – wie hier das Dach der VS Babenbergergasse

Noch keine Kommentare Kommentieren

Guntramsdorferstraße: fertig!

10.Oktober 2019 in erfreulich, konkret

So fing es an: Pressefoto im am 3. Dezember 2013 mit dem damaligen Vize-Bgm. Robert Weber aus Guntramsdorf

Die Entscheidung und dann vor allem die Planung haben ein paar Jahre gedauert. Der Bau selbst war dann nach 5 Monaten fertig und heute wurde der Tunnel unter der Südbahn im Zug der Guntramsdorfer-/Viaduktstraße offiziell eröffnet.

Als Symbol fuhren Schüler*innen der HTL durch das Eröffnungband (c Willy Kraus)
So hat´s vorher ausgesehen…

Es waren ziemlich umfangreiche und – auch technisch – herausfordernde Arbeiten. Aber der Terminplan wurde beinahe eingehalten.

Danke den Planer*innen und den ausführenden Firmen!

Noch keine Kommentare Kommentieren

Baustellen: update 12. September

12.September 2019 in konkret

Guntramsdorferstraße

Die Arbeiten sind im Plan. In der kommenden Woche wird begonnen, die Unterführung zu asphaltieren. Geplant ist, die Fahrbahn bis zum 29. September vollständig fertig zu haben und für den Verkehr frei zu geben.

Landeskrankenhaus

Der neue Haupteingang ist schon zu erahnen

Auch hier sieht man ständig die Fortschritte. Plan ist, den Vorplatz zur Restitutagasse hin noch im September zu asphaltieren.

Im Oktober wird seitens der Stadt die Restitutagasse selbst fertig gestellt, wobei es einen Geh-/Radweg entlang des Spitalsareals geben wird – vorerst nur entlang der Restitutagasse, im nächsten Jahr dann aber auch entlang der Payer- und der Buchbergergasse (bis zur Passauer Gasse).

Noch keine Kommentare Kommentieren

Mödling ausgezeichnet: 4 "e"!

7.September 2019 in erfreulich, konkret, wichtig !!!

Ich freu´ mich sehr, dass Mödling beim Niederösterreichischen Energie&Umwelt Gemeindetag am 6. September 2019 in der Burg Perchtoldsdorf aus der Hand von Landeshauptfrau Dr. Mikl-Leitner eine ganz besondere Auszeichnung empfangen hat: 4 (von 5 möglichen) „e“s als Bewertung der energie- und umweltrelevanten Aktivitäten der Stadt.

Das e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden unterstützt Gemeinden bei einer nachhaltigen Klimaschutzarbeit. Das Ziel ist es, langfristige Maßnahmen zu setzen und deren Wirksamkeit zu evaluieren.

Höchste Prominenz bei der Übergabe der 5 „e“s

e5 ist der österreichische „Ableger“ des European Energy Award, einer einheitlichen Bewertung der Klimapolitik der Gemeinden. Die Bewertung erfolgt durch unabhängige AuditorInnen nach einem festen Schema und führt zu einer Einstufung in 5 Kategorien, den „e“s – ähnlich den Hauben in der Gastronomie. Klar: 5 ist die höchste Kategorie.

Niederösterreich ist seit 2011 Mitglied beim e5-Programm und mittlerweile sind rd. 50 Gemeinden des Landes e5-Gemeinden.

e5-Gemeinde zu sein bedeutet, besondere Anstregungen im Klimaschutz zu unternehmen und die Bereitschaft, sich dafür auch objektiv bewerten zu lassen.

Mödling wurde 2018 Mitglied im e5-Netzwerk. Es gibt einige Regeln für die Teilnahme: so richten e5-Gemeinden unter anderem ein e5-Team ein, das die klimarelevanten Maßnahmen der Kommune begleitet und bei der Koordination und dem BürgerInnendialog unterstützt. Das Team ist zusammengesetzt aus BeamtInnen, LokalpolitikerInnen und interessierten BürgerInnen. In Mödling als Schulstadt sind auch die beiden größten Schulen, die HTL und das BG Bachgasse vertreten.

2019 wurde Mödling erstmals bewertet. Die Bewertung erfolgt in 6 klimarelevanten Handlungsfeldern: Entwicklungsplanung und Raumordnung, Kommunale Gebäude & Anlagen, Versorgung & Entsorgung, Mobilität, Interne Organisation sowie Bewusstseinsbildung, Motivation, Kommunikation und Kooperation.

Besonders gute Werte haben wir in den Handlungsfeldern „Entwicklungsplanung und Raumordnung“ und hier im Detail bei „Mobilität und Verkehrsplanung“; bei „Kommunale Gebäuden und Anlagen“ im Detail mit dem Einsatz von Erneuerbaren Energien; bei „Kommunale Versorgung und Entsorgung“, im Detail beim Grünflächenmanagement und der Abwasserreinigung. Luft nach oben gibts in den Feldern Kommunikation/Kooperation und Interne Organisation.

Die Bewertung erfolgt in Zukunft regelmäßig.

Die 4 „e“s, mit denen die Stadt Mödling bewertet wurde, sind ein großer Erfolg und eine schöne Bewertung der Arbeit der vergangenen Jahre.
Als Stadtrat für Umwelt, Energie und Verkehr – alles klimarelevante Aufgabenbereiche – bin ich stolz auf diese Auszeichnung.

Die 4 „e“s sind aber auch eine Herausforderung und ein Ansporn, weiter zu machen und die nächsten Ziele ins Auge zu fassen: 5 „e“s für Mödling!


Ein Kommentar Kommentieren

Baustellen: update 5. September

5.September 2019 in konkret

Im vergangenen Monat ist bei manchen Baustellen viel weiter gegangen:

Guntramsdorferstraße

Seit 2. September ist eine Fahrbahn unter der Südbahn provisorisch befahrbar – allerdings vorläufig nur für den Busverkehr! Für den allgemeinen Verkehr wird die Verbindung zur B17 erst gegen Ende September frei gegeben.

Hier sieht man schon erste Spuren der Mittelinsel, die für die Querung der Guntramsdorfer-/Viaduktstraße vorgesehen ist.

Neusiedlerstraße

Hier gehen die Arbeiten zügig voran. Bauende wird voraussichtlich gegen Ende September sein.

Man beachte: die Bäume sind vorschriftsmäßig eingehaust!

Noch keine Kommentare Kommentieren

Baustellen: update 15. August

15.August 2019 in konkret

Guntramsdorferstraße

Die Arbeiten an der Brückenkonstruktion (vlg. Tunnel) unter der Südbahn kommen gut voran. Wie es aktuell aussieht, wird noch im August mit der Asphaltierung der Fahrbahn unter der Südbahn begonnen, sodass hoffentlich noch vor dem geplanten Termin – nämlich Ende September – die Straße wieder frei gegeben werden kann.

Auf Mödlinger Seite wird ebenfalls noch im August mit der Fertigstellung der Fahrbahn begonnen. Sämtliche Arbeiten (Brücke, Straße auf Guntramsdorfer und auf Mödlinger Seite) werden gleichzeitig beendet werden.

Es wird intensiv gearbeitet – auch am Feiertag…

Gabrielerstraße

Die Arbeiten sind im wesentlichen fertig. Auch die Markierungen wurden schon angebracht. Ich gehe davon aus, dass die Gabrielerstraße in den nächsten Tagen wieder in beiden Richtungen frei gegeben werden wird.

Der Mehrzweckstreifen ist der erste Teil einer Radweganbindung an das Krankenhaus. Der nächste Abschnitt – von der Managetta- bis zur Restitutagasse – wird mit der Realisierung des Leiner-Projekts erfolgen.

Von der Wiener Straße weg gibt es zwischen dem Mehrzweckstreifen und dem Gehsteig einen kleinen Grünstreifen, der mit Sträuchern besetzt werden wird.
In Richtung zur Wiener Straße endet der Mehrzweckstreifen vor Beginn der Teilung in zwei Fahrspuren. Radfahrende müssen sich in die beiden Fahrspuren einordnen. Es gibt keine vernünftige Alternative, Wege für RadfahrerInnen im Kreuzungsbereich anzubieten.
Um die Ecke – entlang der Wiener Straße – wurden bereits die neuen Radständer montiert.

Neusiedlerstraße

Am 19. August beginnen die Arbeiten an der innerern Neusiedlerstraße. Es wird die komplette Fahrbahn neu gestaltet und es werden – so weit es möglich war – auch neue Grünbereiche geschaffen.

Die Arbeiten werden voraussichtlich 3 Wochen dauern.

Die innere Neusiedlerstraße wird eine Begegnungszone (Nutzung der Fahrbahn durch alle gleichberechtigt, 20km/h Limit, Parken nur auf gekennzeichneten Plätzen)

BG Keimgasse

Die Baustelle wurde nun vollständig planiert. Leider wurden auch einige alte Bäume entfernt, obwohl der Stadt erst vor wenigen Tagen eine neuerliche Prüfung zugesagt worden war :-(.

Das ganze Gelände sieht nun sehr trostlos aus…

Der nächste Schritt wird der Aushub für den neuen Turnsaal sein. Die Arbeiten werden voraussichtlich Anfang September beginnen.

In den nächsten Wochen wird auch das Gebäude an der Ecke Keimgasse / Demelgasse abgerissen. Dort werden die Baustellencontainer aufgestellt und dort wird auch die Hauptzufahrt auf die Baustelle sein.

5 Kommentare Kommentieren

Baustellen in Mödling: update 28. Juni

28.Juni 2019 in interessant, konkret

BG Keimgasse:

An sich hätte die Baustelle am kommenden Montag, also am 1. Juli beginnen sollen. Mit allen – angekündigten – Konsequenzen: Halteverbote in der Demel- der Viechtl- und der Achsenaugasse, LKW-Verkehr über Achsenau- und Viechtlgasse.

Aber nun wurde bei den – vorgeschriebenen – archäologischen Untersuchungen „altes Mauerwerk“ gefunden, das nun geprüft werden muss.

Und das bedeutet: die Baustelle steht bis auf weiteres still.

Es ist zur Zeit nicht absehbar, wie und wann und ob es überhaupt weiter geht.

———————————————

Guntramsdorferstraße

Ab heute, 28. Juni, 19.00h wird die Durchfahrt unter der Südbahn im Verlauf der Guntramsdorfer-/Viaduktstraße gesperrt. Wahrscheinlich für gut 2 Monate.

Situation am 27.6.2019 von Osten
Situation am 27.6.2019 von Westen

In dieser Zeit wird der verbliebene Rest der Brückenkostruktion abgebrochen und entfernt. Und danach wird mit dem neuen Tunnelportal begonnen und inFolge die Straße errichtet.

In der Guntramsdorferstraße auf Mödlinger Seite werden die Nebenanlagen (Baumreihe, Geh-/Radweg) zur Zeit unterhalb der Fa. Schonsky errichtet. Das ist übrigens der Bereich, wo unter der Oberfläche das „Schwammstadt“-System eingebaut ist

———————————————

Gabrielerstraße

Die Arbeiten in der Gabrielerstraße zwischen der Wiener Straße und der Managettagasse beginnen am Montag, 1. Juli.

Die Gabrielerstraße wird verbreitert und der zusätzliche Platz für zwei Mehrzweckstreifen, sowie vor der Kreuzung mit der Wiener Straße für eine zusätzliche Abbiegespur genutzt.

Während der Bauarbeiten, die voraussichtlich 6 Wochen dauern werden, ist die Gabrielerstraße im Bereich der Baustelle nur einspurig und nur in Richtung Süden gefahrbar. Die gegenläufige Einbahn ist – wie schon vor Wochen im Zug der Arbeiten des Wasserwerks – die Payergasse in Richung Norden.

———————————-

Neudorferstraße

Die Arbeiten in der Neudorferstraße sind beendet.
Die Straße hat nun – als Anschluss an den Radweg von Wr. Neudorf – einen beidseitigen Mehrzweckstreifen.
Zusätzlich wurden einige Kreuzungsbereiche verbessert – dort vor allem die Gehsteige mit Absenkungen und größeren „Ohrwascheln“.

Dieser neue Mehrzweckstreifen ist Teil der Verbindung zwischen der Badner Bahn und der Südbahn – den beiden Bahnhöfen Wr. Neudorf und Mödling


Ein Kommentar Kommentieren